POOR GENETIC MATERIAL - Paradise Out Of Time

Auf Lager

8,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

Die Jahreszeiten sind durch ... was kommt jetzt? Vor allem die letzten 2 'regulären' Veröffentlichungen von Poor Genetic Material, nämlich 'Winter's Edge' und 'Spring Tidings' waren in Prog- und Art-Rock-Kreisen ja auf tolle Resonaz gestossen. Und auch ich war mehr als begeistert. Auffällig bei PGM war für mich vor allem die Verwandlung der Band innerhalb des Jahreszeiten-Vierers. Interessante Stilwechsel und einfach mit jeder Veröffentlichung besser. Und jetzt kommt mit 'Paradise Out Of Time' eine CD daher, die eigentlich mit kompliziertem Prog-Rock wenig am Hut hat, sondern mehr in die fast radiotaugliche Pop-Rock-Richtung geht. Aber auch das steht der Band richtig gut. Schon der Opener, bezeichnenderweise mit dem Titel 'New Phase' ist so richtig schöne Happy-Music mit einem kleinen Touch zu Alias Eye (was natürlich an Sänger Phil Griffiths liegt, der ja auch bei Alias Eye singt). Auffallend hier schon die tolle Arbeit von Stefan Glomb an einer recht 'rotzigen' Rhytmus-Gitarre (die sich fast durch das ganze Album hindurchzieht) und die absolut zu diesem Song passende Violine (von Gast-Musiker Oliver Berger). Weiter geht's mit einem fast Blues-Rocker ('The Key'), bei dem vor allem Keyboarder Philipp Jaehne glänzen darf. Tolle Old-School-Orgel als Begleitung. 'Wir fahren mit dem Pferdewagen durch Irland' kommt mir unweigerlich in den Sinn bei den ersten Klängen von 'Paradise' (auch wieder durch die vorgenannte Violine), das Stück wandelt sich aber zu einer ganz tollen Ballade. Einfach nur schön (und ich entschuldige mich nochmals dafür, dass ich bei meinen ersten musikalischen Begegnungen mit der Stimme von Herrn Griffiths recht wenig damit anfangen konnte ... der Mann singt einfach traumhaft gefühlvoll). Geiles Gitarren-Intro dann bei 'Out Of Time', dem mit über 8 Minuten längsten Song auf der CD und ganz sicher dem Highlight. Vielleicht das proggigste Stück auf dem Album. Da darf echt jeder Musiker zeigen was er drauf hat ... und das ist ganz schön viel. 'Beauty Passing' gibt mir jetzt nicht so viel, ist aber ein netter Pop-Rocker. 'Citizen Cyclops' geht dann etwas flotter ab und zeigt eine ganz andere Seite von PGM. Da noch ein 3-minütiges Gitarren-Solo am Schluß und es wäre perfekt. 'Holy Ground' erinnert noch am ehesten an frühere Poor Genetic Material - Stücke, und das vor allem wegen dem Gitarrenspiel. Philipp Jaehne darf dann nochmal bei 'Starlightbound' alle seine Register ziehen (toller gefühlvoller Song), bevor mit dem 7-Minüter 'My Other Life', einem weiteren recht proggigen Stück (und natürlich einem weiteren Highlight) die CD auch leider schon zu Ende ist. Fazit: 46 Minuten Poor Genetic Material in (fast) völlig neuem Gewand, hochinteressant und nicht eine Sekunde langweilig. Wieder einmal eine wunderschöne CD und sicher ein weiterer Meilenstein in der Band-Geschichte. Unbedingt kaufen !!

Tracklist:

1. New Phase 3:59 2. The Key 4:05 3. Paradise 5:11 4. Out Of Time 8:21 5. Beauty Passing 4:06 6. Citizen Cyclops 3:52 7. Holy Ground 5:08 8. Starlightbound 4:12 9. My Other Life 7:06

 

App

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

ALTAVIA - Kreosote
9,95 *
*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: ARTISTS L-Q